08.09.2014, Dresden
Exkursion Weidigtbach, © Jörn Levenhagen

Exkursion "Hochwasserschutzmaßnahmen an städtischen Fließgewässern"

Am 8. September 2014 fand eine Exkursion zum Thema "Hochwasserschutzmaßnahmen an städtischen Fließgewässern" statt. Diese Exkursion richtete sich besonders an die tschechischen Gäste des am darauffolgenden Tag stattfindenden Workshops "Hochwasserrisikobewusstsein und Hochwassereigenvorsorge" und zeigte den Bürgermeistern und anderen kommunalen Vertretern des Nachbarlandes Beispiele der Stadt Dresden, bei denen die Verbindung von Siedlungspolitik, Naturschutz und Hochwasserschutz im urbanen Raum besonders gelungen ist. Vorgestellt wurden folgende Projekte:

  • Weidigtbach: Hochwasserschutz in Verbindung mit Gewässerentwicklung, Naturschutz, Wohnumfeldentwicklung, Erlebbarkeit (Hochwasserrückhaltebecken, Flutmulden, Renaturierung, Offenlegung Verrohrung)
  • Kaitzbach: Technischer Hochwasserschutz mit besonderer Berücksichtigung von Naturschutz und Umweltpädagogik
  • Hugo-Bürkner-Park: Synergien Hochwasserschutz und Parkanlage
  • Koitschgraben: Polder mit naturnahem Wasserbau (Ingenieurbiologie)

Besonders interessiert zeigten sich die tschechischen Kollegen an der Verbindung von Flutschutz mit Gewässerentwicklung und Wohnumfeldverbesserung und den Möglichkeiten einer schrittweisen Umsetzung entsprechend vorhandener Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.

Downloads und interessante Links

.