Risikominderung durch kommunale Planung

Hochwasserangepasste Bauweise, © Peter Seifert

Neben der Ermittlung der Schadenspotenziale sind Maßnahmen der Hochwasservorsorge zur Verminderung dieses Potenzials Programmschwerpunkt von STRIMA.

Im Fokus standen in diesem Projekt hochwasserangepasste Raumplanung und Bauvorsorge im kommunalen Bereich. In einer Expertise wurden u.a. die Themen Verminderung der Hochwasserrisiken durch Expositionsoptimierung, Risikovermeidung durch Hochwasseranfälligkeitsverminderung und Hochwasserrückhalt in der Fläche anhand kommunaler Beispiele in Sachsen und Tschechien analysiert. Ergebnis ist eine Zusammenstellung wirksamer kommunaler Handlungs- und Maßnahmenoptionen zur Schadenspotenzialverminderung.

Zu diesem Thema wurden drei eintägige Foren durchgeführt.

Die Ergebniskurzberichte und Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit finden sie
›auf der Seite "Projektergebnisse" als Verweis oder Download.

.